Matcha Biskuitrolle

Matcha Biskuitrolle – ein kulinarisches Highlight…

Mit der Matcha Biskuitrolle bringen Sie frischen Wind in ihre Küche. Verzaubern Sie Ihre Gäste mit dieser herrlich farbenfrohen, kreativen und leckeren Süßspeise.

Zutaten

  • 200 ml Sahne
  • 1/2 Limette
  • 1 TL Rum oder 1 Tropfen Rumaroma
  • 125 g Naturjoghurt
  • 1 TL Matcha Pulver
  • 150 g Zucker
  • 200 ml Milch
  • 150 g Vanillejoghurt
  • 5 EL Apfelmuß
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 240 g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Zubereitungszeit

120 Minuten

Portionen

1 Rolle

Zubereitung

Als erstes wird bei diesem Rezept die Füllung für die Matcha Biskuitrolle zubereitet, da diese etwas länger kalt gestellt werden muss. Hierfür zunächst die Sahne aufschlagen, den Saft einer halben Limette und den Rum bzw. das Rumaroma hinzufügen. Anschließend noch den Naturjoghurt unterrühren und die Mischung für 60 min. in den Kühlschrank stellen.

Solange die Füllung im Kühlschrank verbleibt, kann der Teig der Biskuitrolle zubereitet werden. Dazu als erstes den Backofen auf 180 °C vorheizen. Dann das Matcha Pulver mit 1 EL heißem Wasser verquirlen und abkühlen lassen. Den kalten Matcha Tee mit Zucker, Milch, Vanillejoghurt, Apfelmuß und Öl mithilfe eines Handrührgerätes verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun Mehl und Backpulver in einer extra Schüssel grob vermischen und anschließend die Joghurtmasse hinzufügen. Alles gut verrühren, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und für 12 Minuten backen. Nach dem Backen, den Teig aus dem Ofen nehmen und auf ein mit Zucker bestreutes Küchentuch stürzen. Blech und Backpapier vorsichtig entfernen und den Teig mit dem Küchentuch aufrollen. Nachdem der Teig abgekühlt ist, wird er wieder ausgerollt und mit der Füllung bestrichen. Anschließend alles wieder zusammenrollen und – voila – fertig ist die Matcha Biskuitrolle.

Tipps und nützliche Links

Weitere Rezepte finden Sie auf Chefkoch.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.